09.11.2015 - Sehr geehrter Herr von Ozenski,                                                Bilag 8 / Anlage D5

soweit es um die Eigentumsverhältnisse bezogen auf die Immobilien Bolivarallee 12, Akazienallee 49 und Bolivarallee 11 geht, unterbreiten wir namens und kraft Vollmacht unserer Mandantin den folgenden Vergleichsvorschlag:

 1. Bolivarallee 12:

Sie erhalten 24.310,25 €: ( Du få 24.310.25 € )

Diese Summe setzt sich zusammen aus einem Viertel des Verkehrswertes der Wohnung (125.000€) = 31.250€
- abzüglich der anteiligen Renovierungskosten in Höhe von 8.133,97€
- zzgl. der anteiligen Miteinnahmen in Höhe von 1.194,22 € für den  Abrechnungszeitraum 11.2014 bis 10.2015.

Sie verpflichten  sich, den Antrag auf Teilungsversteigerung der Immobilie Bolivarallee 12 zurückzunehmen. Andernfalls wird unsere Mandantin der Verteilung des Versteigerungserlöses nicht zustimmen.

 2. Akazienallee 49 WE 06:

Sie erhalten 5.750,00 €:

Diese Summe setzt sich zusammen aus einem Viertel des Verkehrswertes unter Berücksichtigung des Nießbrauchrechtes (¼ aus 23.000 €). Die Immobilie wird von dem zuständigen Rechtspfleger aufgrund des Nießbrauchs als „nicht versteigerbar“ eingeschätzt, so dass die Durchführung der Teilungsversteigerung mit Sicherheit ins Leere laufen würde. Als Antragsteller der Teilungsversteigerung haben Sie die Kosten des Verfahrens tragen. Sie verpflichten sich, den Antrag auf Teilungsversteigerung der Immobilie Akazien-allee 49 WE 06 zurückzunehmen und der Löschung der Sicherungshypothek in Höhe von 1.341,46 € zuzustimmen.

3. Akazienallee 49 WE 05:

Sie erhalten 30.317,74 €:

Diese Summe setzt sich zusammen aus dem hälftigem Anteil aus dem Versteigerungserlös in Höhe von 63.684,04 €  abzgl. 1.524,28 € Sicherungshypotheken des RA Böhm, welche unsere Mandantin im Vorfeld übernommen hat.

4. Bolivarallee 11:

Sie genehmigen den Kaufvertrag bezogen auf die Wohnung Bolivarallee 11 und im Gegenzug wird unsere Mandantin das vor dem Landgericht Münster anhängige Klageverfahren für erledigt erklären.

 Wir bitten um Nachricht, ob Sie einem entsprechenden Vergleich zustimmen.

Keine Verhandlungsbereitschaft besteht seitens unserer Mandantin bezogen auf die Auflösung des Kontos der Erbengemeinschaft. Darauf weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich und klarstellend hin.

Der Gesamtbetrag in Höhe von 60.377,99 € wird von unserer Mandantin unverzüglich angewiesen, sobald die Zustimmung zu den Punkten 1 - 4 vorliegt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Bockey
advokat

Provinzial-Münster, Justiz-Münster, Amtsgericht Münster, Landgericht Münster., Staatsanwaltschaft Münster, Britta von Ozenski, Søren Locher, Advokat Søren Locher, Britta von Ozenski, Retten i Sønderborg, Andrea Bockey, dr. Andrea Bockey, Dr. Andrea Bockey Münster, Justiz Münster,