out of order....  was aber nicht heisst, das was die sogenannte "Justiz" in Münster macht hat mit Rechtsstaat und Rechtsprechung nichts mehr zu tun. Das war Verfolgung und Willkür...

http://www.domstol.dk/saadangoerdu/tildigderer/advokat/fogedsager/Documents/Vejledning%20om%20behandling%20af%20fogedsager.pdf


Das war jetzt zu viel.

Anwalt aus Kopenhagen.

Strafanzeige wegen Betrug, Erpressung, Nötigung und Bedrohung ist gestellt bei:

der Staatsanwaltschaft in Münster. 

bei  der Polizei in Esbjerg - DK

Anwaltskammer - DK

Staatsanwaltschaft Viborg - DK

Das Gericht in Sönderborg ist unterrichtet.

Das Grundbuchamt Berlin ist auch informiert.


Die massive Ab- Erpressung zur ungerechtfertigten Herausgabe von 230.000 € und einer Eigentumswohnung ohne Rechtsanspruch, ( Urteil, oder Erbaufteilungsvertrag )  mit massiver und schon durchgeführten Vollstreckung eines "Titels" aus Deutschland in Dänemark ist unstatthaft. 


Das ist kriminell !


Mehr nicht. Die Strafanzeigen hat die gesamte Familie von Ozenski gestellt.


Die 320.000 Kr. sind jetzt ausgegliedert und zur Vollstreckung an ein Inkassodienst übergeben worden.