Ist schon erstaunlich mit welchen Methoden man versucht deutsche Urteile !!! und Recht in DK außer kraft zu setzen. Und Sie Frau Bockey, ( das Dr. vergesse ich mal, weil ich nicht weiß, wo sie den her haben ) Und Du , Sören Locher. Rechtskenntnisse muss man haben, ( hier Kenntnisse D, DK und Europarecht ) nicht immer auf das "selbstsichere" Lachen der Frau Britta von Ozenski schauen. Oder auf das Geld.  Es geht weiter mit tags, keywords. Die Seite wird neu aufgebaut. Wie war das Frau Bockey ? Sämtliche Ordnungsgeldanträge ihrerseits gegen mich wurden zurück gezogen. Geld ist nicht alles. Aber ich hole mir das, was mir zusteht.  Nu machen wir das 9 Jahre schon. Nun werde ich nicht klein beigeben.  Das Einzige, was am 8.1.18 war, IHR habt meine Familie bedroht !!! Wir als Familie schlagen nun zurück !!! Egal wo, wie.  Wie ? Mit der Wahrheit.  Die Wahrheit ist unschlagbar. Oder hält man sich wieder für schlau ?


Das Gericht Sönderborg erhält nun einen Beweis, eine "Bescheinigung" dass am 15.01.18 eine nach deutschen Gesetzen rechtsgültiger vertrag zur Akazienallee geschlossen wurde. Wenn man den nicht unterschreibt, ist das nicht mein Problem, wie der Herr Henningsen auch erkannt hat. 


So wie das aussieht hat man sämtliche Verfahren hier in DK nur geführt um das Bargeld von 230.000 € zu erpressen.

7.3.2018, 13.26 Uhr, Sehr geehrter Herr von Ozenski,

Sie hatten nachgefragt, ob Ihre Schwester bereits etwas unterschrieben habe. Ich habe keine Nachricht vom Notariat Stodian darüber erhalten, dass eine Gegenzeichnung des Vertrages durch Ihre Schwester bereits erfolgt ist und gehe deswegen davon aus, dass diese Gegenzeichnung bislang unterblieben ist.

Ihr Verpflichtung aus dem Vergleich des Amtsgerichts Sonderborg haben Sie damit aber erfüllt. Wenn Ihre Schwester die Gegenzeichnung unterlässt, ist das nicht Ihr Problem, sondern ausschließlich das Ihrer Schwester.

Sollte hier eine Nachricht über die Gegenzeichnung des Vertrages durch Ihre Schwester eingehen, werden wir Sie unaufgefordert benachrichtigen.

Mit freundlichen Grüßen, gez. Henningsen
Hans-Ulrich Henningsen, Rechtsanwalt  + Notar


Na ihr Anwälte. Ich weiß nicht nicht wie oft ich das schreiben soll. Eure Mandantin mit ihrem überheblichem Lächeln bringt Euch in Teufels Küche ! Was hast Du der Britta von Ozenski in Rechnung gestellt, Sören Locher ? 250.000 Kr. ? Wer zahlt denn das Bußgeld mit den 10.000 Kr. ? Du oder Britta von Ozenski. Das verlierst Du wieder wenn Du vor Gericht landest und die Anwaltszulassung verlierst.  Für Euch beide gilt: Es warten Strafverfahren wegen Erpressung, zumindest Beihilfe zur Erpressung. Das Gericht Sönderborg weiß anscheinend auch nichts zu machen. Alle Fristen sind seit 4 Wochen  vorbei...

Und was wiegt schwerer, rein zivil- oder strafrechtlich ? Eine Injurie, Beleidigung oder Erpressung....

Übrigens, Sören Locher, ich weiß was Du vorhast als nächstes. Nur als Anmerkung. Lesen bildet... Denk später daran, was ich jetzt schreibe. 12.03.2018


Justiz-Münster, Amtsgericht Münster, Landgericht Münster., Staatsanwaltschaft Münster, Britta von Ozenski, Søren Locher, Advokat Søren Locher, Britta von Ozenski, Retten i Sønderborg, Andrea Bockey, dr. Andrea Bockey, Dr. Andrea Bockey Münster, Justiz Münster,